Page 2 of 3

Posted: Thu Jun 04, 2009 4:35 pm
by Frustikus
Ich glaube, wir sind beide Scherzbolde ;-). Also noch einen Athlon-XP-Rechner kann ich sicher nicht brauchen. Habe bereits 3 Stück (PC der Sekretärin, dann mein Bürorechner und zuletzt mein Gateway-PC fürs Routen des Internets). Wenn dein PC ein kleiner Intel Quad 9650 mit ner GTX 275 1792 MB wäre... ja dann hätt´ich Interesse ;-).
Und ich glaube Dir auch nicht, dass deine 7800GS ihren Saft nur über den AGP-Port bekommt. Spätestens seit der 6800er haben alle AGP-Karten einen extra Stromanschluss. Wenn deine ohne extra Saft aus dem Netzteil läuft und sich in 3D nicht wegen mangelnden Safts runtertaktet oder gar nur piepst, dann hast Du eine verdammt exotische Grafikkarte die bei ebay bestimmt als absolutes Einzelstück 5.004,93 EUR bringen wird :lol: .
Ich glaube, ich probiere mal nen älteren Treiber für die Grafikkarte. Allerdings ist der PC ohnehin nur zum Arbeiten... aber Jucken tut es mich schon, herauszufinden, was da falsch läuft.

Posted: Thu Jun 04, 2009 8:07 pm
by korghano
Frustikus wrote:Und ich glaube Dir auch nicht, dass deine 7800GS ihren Saft nur über den AGP-Port bekommt


Ich werde Dir hier ein Foto posten ich hoffe das überzeugt Dich dann das meine 7800 GS ihren Strom nur über den AGP Port zieht :wink:

Posted: Thu Jun 04, 2009 8:50 pm
by karx11erx
Korghano,

ich kann mir das auch kaum vorstellen. Es führt kein Kabel vom Netzteil zu einem Stecker in Deiner Graka? Das braucht selbst meine Asbach-uralte X800 XT AGP-Karte, und die ist eine Generation vor Deiner Karte.

Posted: Fri Jun 05, 2009 8:27 am
by korghano
üps.....Asche auf mein Haupt die Karte hat tatsächlich einen eigenen Stromanschluss und hängt direkt am Netzteil :shock: ich überlege gerade in welchen Jahr ich den PC das letzte Mal aufgeschraubt habe muss wohl gewesen sein als ich die Karte eingebaut wurde anno domini 2007 ......ich neige mein greises Haupt vor Eurer Erleuchtung ......

Posted: Fri Jun 05, 2009 8:47 am
by karx11erx
Das hätte mich auch schwer gewundert. Für diese Karten liefert der AGP-Anschluss schlicht nicht genüged Strom.

Posted: Fri Jun 05, 2009 12:45 pm
by Frustikus
korghano wrote:üps.....Asche auf mein Haupt die Karte hat tatsächlich einen eigenen Stromanschluss und hängt direkt am Netzteil :shock: ich überlege gerade in welchen Jahr ich den PC das letzte Mal aufgeschraubt habe muss wohl gewesen sein als ich die Karte eingebaut wurde anno domini 2007 ......ich neige mein greises Haupt vor Eurer Erleuchtung ......


LOL. Wohl doch kein Exot, deine Karte. Aber du schreibst, dass nur ein Anschluss von der Karte zum Netzteil geht, also auch kein Adapter von 2x Netzteilstromstecker auf einmal Grafikkarten-Stromstecker dazwischen ist. Also kommen meine Frameprobleme nicht daher, dass die Karte zuwenig Saft bekommt, denn die hängt auch mit am Netzteil. Mal sehen, vielleicht widme ich meine Aufmerksamkeit erst mal den Mainboardtreibern.

Posted: Fri Jun 05, 2009 1:40 pm
by karx11erx
Wenn die Graka zuwenig Strom bekommt, wird sie nicht nur langsamer, sondern tut gar nicht mehr richtig (massive Grafikfehler, Bild weg, schlimmstenfalls Reboot).

Posted: Fri Jun 05, 2009 10:52 pm
by Frustikus
Das stimmt schon, allerdings habe ich von einigen 7800 GS Modellen gelesen, dass die sich bei zuwenig Strom runtertakten. Wieder andere lesen ihre eigene Temperatur falsch (obwohl die Temperatur mit NV-Monitor richtig angezeigt wird) und takten sich ebenfalls runter. Nun frage ich mich, wo die fps-Probleme bei meinem Bürorechner herkommen. Ich spiele an der Kiste zwar nicht (schön wärs ;-)), aber es wurmt mich trotzdem -als alter Schrauber-, warum d2x-xl auf einer schwächeren Kiste 10x mehr FPS ausspuckt als auf der Kiste im Büro.
Ich hoffe, nicht mehr lange auf diesen PC angewiesen zu sein. Ein netter Dual-Core wäre schon besser. Besonders, wenn ich digitalisierte Akten öffne. Im Moment kann ich dann immer erst nen Kaffee trinken gehen, bevor ich weiterarbeiten kann. Idealerweise würde ich mir nen Update für den Spielerechner holen und meine dortige Hardware zieht ins Büro um. Das wäre was.

Posted: Fri Jun 05, 2009 11:50 pm
by karx11erx
Mir dämmert was. Setze die Treiber-Einstellungen mal auf Standard zurück, kein besonderes AA, kein AF, nix.

Ich hatte das auch mal: Bisschen an den Treiber-Einstellungen gespielt, und schon hatte ich einen Diavortrag statt eines Computerspiels.

Nvidia-Treiber. Bäh.

Langsam... laaaaaaaaaangsaaaaaaaaammmmm

Posted: Tue Jun 09, 2009 4:56 pm
by Frustikus
Guten Tag ihr lieben fleißigen Helferlein,

also ich habe jetzt alles durch, Stromadapter, Treiberversionen, Treibereinstellungen, etc. Aber das Problem bleibt. D2X-XL läuft auf meinem Bürorechner zu langsam... viel zu langsam.
Ich habe zum Spaß mal den Nvidia-Monitor mitlaufen lassen. Ergebnis: Sobald D2X-XL gestartet wird, taktet sich meine 7800 GS (G71 Chip, also eigentlich eine 7900er) in den Ruhe- (Schlaf-) Modus.
Sie läuft dann mit den 2D 275 MHz, statt mit den 3D 430 MHz (meine rennt auch noch bei 510 MHz und darüber einwandfrei). Und jetzt das beste: Sie taktet sich nur bei d2x-xl runter. Weder in Unreal (OpenGL) noch in UT Classic (OpenGL) habe ich Probleme, bei allen D3D Anwendungen sowieso nicht.
Kennt hier jemand des Rätsels Lösung ? Mindestens so spannend ist die Frage, ob das bei Korghano auch passiert ;-). Kannst das ja mal testen... einfach d2x-xl im Fenstermodus laufen lassen und den NVidia-Monitor beobachten, der ja den Takt der GPU anzeigt.

Update: Beim ersten Start taktet die Karte hoch (movies). Im Spiel taktet die Karte runter. Wenn ich wieder Filme abspielen lasse, taktet sich die Karte wieder rauf, jedenfalls solange die Movies laufen oder ich im Menü bin.

Posted: Tue Jun 09, 2009 6:33 pm
by karx11erx
Kannst Du die Runtertakterei nicht abschalten?

Posted: Tue Jun 09, 2009 7:14 pm
by Frustikus
Keine Ahnung, ob das abschaltbar ist. Vermutlich nicht. Oder nur per Bios-Mod. Und das ginge mir zu weit, weil ich das Feature sinnig finde, dass sich Karten runtertakten und weniger Saft fressen, wenn sie nicht wirklich mit voller Leistung gebraucht werden. Dieses Feature wird für mich auch ein Grund sein, meine 8800 GTX mit einer GTX 275 zu ersetzen.

Ich finde nur merkwürdig, dass das nur mit d2x-xl passiert. Gibt es nen OpenGL-Befehl, der der Grafikkarte sagt, volle Lotte bitte ? Weder bei der Ati 850 XT noch bei meiner GTX gibt es das Problem, aber die takten sich ja auch nicht runter. Stell Dir vor, d2x-xl liefe in OpenGL bei allen Karten, die das Runtertakten unterstürzen, nur mit 2D Takt und wieviel Power da verschenkt wird :shock: .

Posted: Tue Jun 09, 2009 10:49 pm
by karx11erx
Ich habe keine Ahnung was da los ist. Es gibt 100% ein Graka-Tweak-Tool mit dem Du das abschalten kannst. Guck mal RivaTuner (gibts bei Guru3D.com) an.

Feinde bei NVidia ?

Posted: Wed Jun 10, 2009 7:18 am
by Frustikus
Wahrscheinlich gibt es unter den Treiberentwicklern von Nvidia einen D2X-XL-Hasser, der dafür gesorgt hat, dass die Karten sich runtertakten, wenn der Treiber das Spiel d2x-xl erkennt. :wink: Es ist doch merkwürdig, dass die Karte nur hier runtertaktet, der 3dWinmark 2001 (D3D) und Unreal (OGL) aber mit voller Leistung laufen. :? Stromprobleme kann ich daher ausschließen.
Ich versuche es mal mit dem Rivatuner.

Re: Langsam... laaaaaaaaaangsaaaaaaaaammmmm

Posted: Wed Jun 10, 2009 2:34 pm
by korghano
Frustikus wrote:Kennt hier jemand des Rätsels Lösung ? Mindestens so spannend ist die Frage, ob das bei Korghano auch passiert ;-). Kannst das ja mal testen... einfach d2x-xl im Fenstermodus laufen lassen und den NVidia-Monitor beobachten, der ja den Takt der GPU anzeigt.


Ich werde mir das mal WE anschauen :wink: